Die Preise sind vergeben

Am Sonnabend, 10. Oktober wurden im Paul-Wunderlich-Haus die Preise des 12. Filmfestes Eberswalde verliehen. Die Preisträger sind:

Hauptpreis der Jury, Dokumentarfilm (ab 45 Min)
Das e & 4.000 Euro

gestiftet vom Ministerium für Wirtschaft und Energie Land Brandenburg
PĂDUREA E CA MUNTELE, VEZI? | DER WALD IST WIE DIE BERGE
Deutschland, Regie: Christiane Schmidt & Didier Guillain

 

Publikumspreis Dokumentarfilm (ab 45 Min)
Das e & 1.000 Euro

gestiftet vom Bürgermeister der Stadt Eberswalde
MY NAME IS SALT
Schweiz/Indien, Regie: Farida Pacha

 

Publikumspreis Dokumentarfilm kurz (bis 45 Min)
Das e & 1.000 Euro

BALAZHER – KORREKTUREN DER WIRKLICHKEIT
Schweiz/Ukraine, Regie: Lesia Kordonets

 

Jurypreis Kurzspielfilm
Das e & 2.000 Euro

HJALFJORDUR | WHALE VALLEY
Dänemark/Island, Regie: Gudmundur Arnar Gudmundsson

 

Publikumspreis Kurzspielfilm
Das e & 1.000 Euro

gestiftet von der Sparkasse Barnim
BETONFRAß
Deutschland, Regie: Karsten Kranzusch

 

Publikumspreis Animationsfilm
Das e & 1.000 Euro

ALIENATION
Deutschland, Regie: Laura Lehmus

 

Wir danken allen Filmemachern, Unterstützern, Gästen und dem gesamten Team für dieses tolle Festival!

Weitere Fotos vom Abschlusstag gibt es hier zu sehen.

Preisträger 2015

v.ln.r.: Karsten Kranzusch, Lena Hatebur, Jan Klonowski

Das Team 2015

_STA3227 © Torsten Stapel

1